Pflege

Wichtigste Pflege: Der Schnitt

Fotolia_29229398_XS_copyrightDer Schnitt formt den Rasen. Die Pflanzen werden zur Bestockung gezwungen, ebenso zu stärkerer Bewurzelung und größerer Halm- und Blattdichte. Während noch vor Jahren der erste Schnitt des jungen Grases mit der Sense vorgenommen wurde, sind moderne Mäher so konstruiert, dass sie das 8 cm hohe Gras (vorher darf nicht geschnitten werden) auf eine Höhe von 5 cm kürzen können. Zeigen sich nach Abkehren des Schnittgutes Lücken, sollten Sie gleich nachsäen. Beim -zweiten Schnitt wird das junge Grün auf 3 bis 4 cm gekürzt, diese Höhe sollten Sie beibehalten Ausnahme Bei großer Trockenheit und starker Hitze sind 4,5 bis 5,5 cm Halmhöhe vorteilhaft Das Gras wird vor dem Verbrennen besser geschützt und hält Feuchtigkeit länger.


Wie oft sollte der Rasen geschnitten werden? Faustregel: Im Frühjahr wöchentlich zweimal, im Sommer einmal je Woche und im Herbst wird dem Wachstum entsprechend gemäht. Um Winterschäden (Schneeschimmel) vorzubeugen, sollten Sie den letzten Herbstschnitt sehr tief ausführen, damit der Rasen kurzgeschoren in den Winter geht.

Mowing the lawnMit welchem Mäher Sie arbeiten, ist von der Fläche abhängig.  Handrasenmäher sind bis 200 m² Rasen-einsetzbar.  Für größere Flächen empfiehlt sich der Einsatz von Motormähern.  Wer mehr als 600 m² bearbeiten muss, dem ist die Anschaffung eines Mähers mit Radantrieb zu empfehlen. Diese technische  Zusatzausstattung ist auch nötig, wenn das Gelände Steigungen aufweist. Oder Sie entscheiden sich für einen Luftkissenmäher, der auf dem Luftpolster schwebend besonders am Hang problemlos geführt werden kann.

Ab 1000 m² sind Aufsitzrnäher sehr sinnvoll. Schnittbreite 60 cm. Grundsätzlich gilt beim Mäherkauf: je größer die Schnittbreite, -desto geringer der Zeitaufwand. Übliche Schnittbreiten sind 32 cm, 38 cm, 46 cm und 60 cm. Beim Mäherkauf ist zwischen Spindel- oder Walzenmäher und Sichelmäher zu unterscheiden. Bei letzterem rotieren die Messer, sternförmig angeordnet, und schlagen sichelartig den Grashalm ab. Gegenüber dem Spindelmäher haben Sie den Vorteil auch höheres Gras noch zu mähen, während in Schnittqualität der Spindelmäher führend ist.

Rasenroboter im Garten

Neu auf dem Markt sind Rasenmäher Roboter. Vollautomatisch verlässen sei die Ladestation und fahren in präzisen Bahnen durch Ihren Garten. Auch mit größeren Rasenflächen und Steigungen kommt ein Roboter- Rasenmäher klar. Sie sind intelligent genug, um wirklich nur Ihren Rasen zu schneiden. Beeten, Bäumen oder Ihrem Gartenteich weichen sie aus und einige Modell variieren sogar ihre Wege, um keine Fahrspuren zu hinterlassen.